Spätfolgen - Gefäßerkrankungen

Der Typ 2 Diabetes stellt eine der größten Herausforderungen unserer Zeit dar. Einerseits, weil immer mehr Menschen davon betroffen sind, andererseits, weil es sich um eine sehr komplexe Stoffwechselerkrankung handelt, bei der nicht nur der Blutzucker eine entscheidende Rolle spielt.
 
Eine weitere Herausforderung stellt die Früherkennung und Behandlung dar, was ein nicht einfaches Unterfangen ist, weil die meisten Patienten in der Frühphase der Erkrankung keinerlei Beschwerden haben.
 
Umso wichtiger scheint die Aufklärung über die Komplikationen, die bei Eintreten großes menschliches Leid für die Betroffenen, aber auch hohe Kosten für die Allgemeinheit bedeuten können.
 
Alle Spätkomplikationen des Typ-2-Diabetes haben prinzipiell eine Gemeinsamkeit - sie entstehen auf dem Boden von Gefäßschädigungen. Je nach Lokalisation unterscheidet man Schäden an großen Gefäßen (Makroangiopathie) und an kleinen Gefäßen (Mikroangiopathie).

 

Hier finden Sie weitere Informationen:
Gefäßerkrankungen (Angiopathie)
Diabetische Retinopathie
Diabetische Nephropathie (Nierenerkrankung)
Diabetische Neuropathie (Nervenerkrankung)
Diabetischer Fuß
Sexualstörung
Vorbeugen

 

 

MED TRUST
NEWSLETTER
Mit unseren Innovationen
immer am letzten Stand